Rechtliche Betreuung in Hambergen und Umgebung durch Rechtsanwältin Nikola Wachsmuth-Sasse
Rechtliche Betreuung in Hambergen und Umgebung durch Rechtsanwältin Nikola Wachsmuth-Sasse
Rechtliche Betreuung in Hambergen und Umgebung durch Rechtsanwältin Nikola Wachsmuth-Sasse

Rechtliche Betreuung für Bremervörde durch Rechtsanwältin Wachsmuth-Sasse aus Hambergen

Im Jahr 1989 habe ich in der niedersächsischen Kleinstadt Hambergen im Landkreis Osterholz meine Anwaltskanzlei eröffnet. Vier Jahre später wurde ich zur rechtlichen Betreuerin bestellt. Seitdem bin ich als Berufsbetreuerin ein persönlicher Ansprechpartner für betreuungsbedürftige Volljährige. Diese Funktion und Tätigkeit gilt sowohl im Innen- aus auch im Außenverhältnis mit Wirkung gegenüber Dritten. Meine rechtliche Betreuung erstreckt sich nun auch auf die Stadt Bremervörde. Der staatlich anerkannte Erholungsort im Landkreis Rotenburg [Wümme] liegt etwa 40 Autokilometer nordöstlich von Hambergen.

Betreuung als Hilfe zur Selbsthilfe

Zu den Anlässen für eine rechtliche Betreuung des Volljährigen gehören körperliche, geistige, seelische oder psychische Beschwerden bis Erkrankungen. Mir liegt seit jeher für meine Tätigkeit besonders am Herzen, dass sich der Betreute bei Wahrung seiner Eigenständigkeit und Persönlichkeit gut und sicher betreut fühlt. Er gestaltet seinen Lebensalltag eigenständig sowie eigenverantwortlich. Gleichzeitig ist ihm bewusst, dass er sich jederzeit an mich als seine rechtliche Betreuerin wenden kann. Dadurch fällt es ihm deutlich leichter, sein Berufs- und Privatleben zu bewältigen. Mit meiner Rechtsbetreuung im Rücken gibt es für ihn keine unlösbare Situation. So unangenehm oder unerwartet die aktuelle Lage auch sein mag; eine passende Lösung bietet die Rechtsbetreuerin, sozusagen als letztes Auffangnetz. Damit bin ich ab dem Jahrzehntwechsel auch für Bremervörde ansprechbar. 

Gesundheits- und Vermögensvorsorge sowie Behördenhilfe

Meine rechtliche Betreuungstätigkeit habe ich in die zwei Vorsorgebereiche für Gesundheit und Vermögen sowie in die Unterstützung beim Umgang mit Behörden aufgeteilt. Gesundheitsvorsorge bezieht sich hauptsächlich auf die gesetzliche Kranken- und die Pflegeversicherung. Zur Vermögensvorsorge gehören für den berufstätigen Betreuten die spätere Altersvorsorge sowie ein insgesamt kostenbewusstes Ausgabeverhalten. Der Weg durch den deutschen Behördendschungel ist für keinen Bürger einfach. Ich leiste praktische Hilfe bei der Antragstellung; bis hin zur persönlichen Begleitung zu Terminen bei Behörden von der örtlichen Gemeinde über den Landkreis sowie zu Versicherungsträgern für Alters-, Hinterbliebenen- oder Erwerbsminderungsrente.